Wer seine Freunde zu einem gemütlichen Abend mit leckerem Essen einladen möchte, wird heute teilweise vor große Herausforderungen gestellt: der eine mag dies nicht und die andere kann / darf oder soll das nicht. Man ruft die Liebsten also vorher fragend an und steht dann mit Kochrezept und Zutatenliste bewaffnet ein bisschen verloren im Supermarkt und liest Kleingedrucktes auf Verpackungen als wären es Romane. Aber wie kann das sein, dass plötzlich niemand mehr Weizen verträgt, wenn nur 1% der Bevölkerung von Zöliakie betroffen ist?
Von Montag bis Samstag ernähre ich mich supergesund. Ich besuche und unterrichte all meine Fitness-Kurse und esse jeden Mittag im Büro ganz fleißig meinen Salat. Bei Abermillionen Kombinationsmöglichkeiten und leckeren und saisonalen Gemüsesorten ist das auch überhaupt kein Problem. Aber am Sonntag? Am Sonntag nach einem morgendlichen Dauerlauf ist einfach Zeit für Soulfood.
Ich bin’s, Nathalie, und freue mich, verkünden zu dürfen, dass ich das neue Gesicht auf dem Blog der Maisterei bin. Ab sofort nehme ich euch mit durch meinen glutenfreien Alltag und versorge euch stets mit Infos zu Maisterei-Produkten sowie Tipps und Tricks, um euch im Dschungel der Unverträglichkeiten zurechtzufinden.
Toskanisches Weissbrot und Tsokanisches Grillbrot sind zwei neuen Produkte der Maisterbäcker. Doch was steckt eigentlich dahinter?
Auch als Maisterbäcker kommt es vor das man bei Freunden, Familie oder Bekannten zum Kaffee und Kuchen eingeladen wird. Diverse Brote und Hefegebäcke habe ich schon probiert und wurde des öfteren zur Meinung gebeten...
Trotz des Namens ist Guarkernmehl kein klassisches Mehl zum Backen. Es ist viel mehr ein natürliches Verdickungsmittel, das schon seit vielen Jahren in der Lebenmsittelindustrie eingesetzt wird.
Das Maisterbrot ist eines unserer meistverkauften Brotsorten und ein Klassiker um die Maisterei kennen und lieben zu lernen. Doch wie kam es eigentlich zu der Entwicklung des Maisterbrotes?
Bäckerei Schmidt, Bäckerei Müller Backfreunde Musterdorf? Einen Namen für eine Bäckerei zu finden ist garnicht mal so einfach...
Sind die Brote bei den Bäckern eigentlich selbst entwickelt? Hat der Bäcker meines Vertrauens eigene Rezepturen oder kommt eine Fertigmischung aus dem Chemielabor zum Einsatz? Viele solcher Fragen gehen den heutigen Verbrauchern durch den Kopf und verunsichert den Konsumenten der doch einfach nur ein leckeres Brot vom Bäcker möchte.
Die Bäcker backen ja nur noch Teiglinge auf und die Brote sind alle Fertigmischungen... Diesen und mehrere solcher Sätze habe ich schon im Bekanntenkreis von verunsicherten Brötchenkäufern gehört, doch jetzt ist es Zeit mal eine Lanze für meine glutenhaltigen Kollegen zu brechen! Hier also unser erster Artikel zum Mythos - Bäcker backen nicht mehr selbst.
Sushi, Milchreis, Risotto, Paella und glutenfreies Backen. Reis ist vielfältig und weltweit beliebt, selbst beim asiatischen Frühstück darf kein Reis fehlen. Hier also unser neuer Artikel in dem wir wieder einem Supermehl auf den Grund gehen.
Buchweizen ist aktuell wieder sehr gefragt, was die mittlerweile vielfältige Auswahl an Buchweizenprodukten zeigt. Er verfügt über hochwertige Inhaltsstoffe die zu einer ausgewogenen Ernährung beitragen - und natürlich ist er absolut glutenfrei.
1 von 2