fbpx

Kostenloser Versand ab 55 €

Wir backen auf Bestellung!

Frische-Lieferung in Premiumqualität

Kontakt 06442 / 9225215

Laugenbrezel-rezept-glutenfrei

Laugenbrezel

Laugenbrezel-rezept-glutenfrei

Laugenbrezel

eifrei. glutenfrei. laktosefrei nach Wahl
5 von 1 Bewertung
Wartezeit/ Teigruhe 1 Std. 10 Min.
Backzeit 18 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Rezept Brezeln, Laugenbrezeln
Portionsrechner 5 Brezeln

Equipment

  • Digitalwaage (WICHTIG: Die Zutaten mit einer Digitalwaage genau abwiegen)
  • große Tasse
  • Rührschüssel
  • Küchenmaschine oder Handrührgerät
  • Plastikbeutel oder Frischhaltefolie
  • Backofen
  • Backblech
  • Backpapier
  • Handschuhe
  • Großer flacher Topf
  • Schaumlöffel

Zutaten
  

Hefewasser

  • 1 Päckchen  Trockenhefe (7 Gramm)  (Frischhefe 25 Gramm)
  • 120 Gramm warmes Wasser
  • 5 Gramm Zucker

Teig

  • 300 Gramm Maisterei Hefeteig Mehl
  • 5 Gramm Zucker  (wenn möglich Puderzucker)
  • 6 Gramm Salz
  • 10 Gramm Butter
  • 130 Gramm warmes Wasser

Lauge

  • 400 Gramm Wasser
  • 50 Gramm Natron

Anleitungen
 

Hefewasser

  • Hefe aktivieren: Die Hefe mit dem warmem Wasser und dem Zucker in einer großen Tasse auflösen und 15 Minuten aufgehen lassen bis sich ein Schaum an der Oberfläche bildet.

Teig

  • Die trockenen Zutaten (Mehl, Zucker, Salz) mischen.
  • Trockene Zutaten, Butter, warmes Wasser und Hefewasser zusammen in eine Schüssel geben. Den Teig gut durchkneten, am Besten mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät.
    Knetzeit: 2 Minuten Langsam + 4 Min. schnell, zwischendurch beikratzen.
  • Den Teig abgedeckt nun 15-20 Minuten aufgehen lassen und noch einmal mit der Maschine glatt kneten.
  • Den Teig mit etwas Reismehl in ca. 5 x 120 Gramm teilen und zu dünnen, etwa 30 cm langen Rollen, die außen sehr dünn und in der Mitte etwas dicker sind, formen. Daraus eine Brezel formen: Greife die Enden der Rolle, schlage sie zweimal übereinander und drücke sie am Rand der Brezel leicht fest.
  • Dann auf ein Backblech mit Backpapier setzen.
  • Die Brezeln abdecken, z.B. mit einem aufgeschnittenen Plastikbeutel (kann man evtl aufheben und wieder verwenden) oder Frischhaltefolie. Die Folie sorgt für ein feuchtes Klima, so kann der Teig gut aufgehen.
  • Wenn der Teig nach ca. 15-20 Minuten gut aufgegangen ist (sollte leicht aufgehen), den Ofen aufheizen auf 220 Grad Ober/ Unterhitze.

Lauge

  • Tipp: Für das Arbeiten mit der Lauge am besten Einweghandschuhe tragen!
  • Das Wasser in einen großen flachen Topf geben und aufkochen lasse. Anschließend das Natron dazu geben und verrühren. Den Topf vom Herd nehmen und das Laugengebäck am besten mit Hilfe eines Schaumlöffels einzeln für circa 30 Sekunden in die Lauge tauchen. Anschließend die Brezeln abtropfen lassen und wieder auf das Backblech legen. Das Laugengebäck einschneiden (Brötchen über Kreuz und Laugenbrezel am Bauch). Zum Schluss das Laugengebäck nach Belieben z.B. mit grobem Salz oder Kürbiskernen oder Käse bestreuen.
  • Vor dem Verwenden, die Lauge nochmal umrühren.

Backen

  • Nun die Brezeln mit Dampfstoß auf mittlerer Schiene ca. 18 Minuten backen. (Dampfstoß: Etwas Wasser in eine Tasse geben, Ofentür öffnen, Wasser auf den Ofenboden oder ein vorgeheiztes Ofenblech schütten und die Ofentür so schnell wie möglich wieder schließen). Der entstehende Wasserdampf sorgt für eine zarte Kruste und Gebäckvolumen.
  • Die Brezeln auskühlen lassen und genießen. Nach dem Auskühlen in einen Plastikbeutel/ Gefrierbeutel packen, dann halten sie sich mehrere Tage.
  • Zum Aufbacken werden die Brötchen befeuchtet und dann bei 180 Grad Umluft 7 Minuten aufgebacken oder getoastet.

Video

Notizen

Allgemeiner Hinweis zu verwendeten Mehlen: Wir verwenden ausschließlich Mehle der Maisterei und die Rezepte sind darauf abgestimmt und getestet worden. Die Rezepte gelingen also ausschließlich mit den im Rezept angegebenen Mehlen. Die Mehle können nicht durch andere ersetzt werden, da Wasserbindung und Zusammensetzung immer unterschiedlich ist. 

POST A COMMENT

Recipe Rating